Review: Pop Up For Love - Opening

Pop-up-Ausstellung in Berlin

In die­sen ver­rück­ten Zei­ten, in denen jedes ein­fa­che Tref­fen mit ande­ren Men­schen sich wie eine klei­ne Par­ty anfühlt, war das Ope­ning unse­rer Pop-up-Aus­stel­lung „Pop Up For Love“ ein wah­res Fest der Freu­de. Vie­le alte und neue Freun­de kamen am 22. Okto­ber 2020 in den S.Y.L.D. STORE Ber­lin, um mit uns zu staue­nen, spre­chen und zu socia­li­zen. Natür­lich mit Musik und Mas­ke.

Die Gal­le­rie des Ber­li­ner Mode­ge­schäfts wur­de in weni­gen Tagen zu einer ein­zi­gen, gro­ßen Col­la­ge aus Love­pa­ra­de-Bil­dern. Teils aus den per­sön­li­chen Foto­al­ben unse­res Teams, teils aus der Aus­stel­lung am Fund­ra­ving-Modell. Den größ­ten Teil der Pop-up-Aus­stel­lung „Pop Up For Love“ machen aller­dings neue Fotos aus, die wir nach einem klei­nen Auf­ruf via Social Media und News­let­ter von Freun­den und Fol­lo­wern zur Ver­fü­gung gestellt bekom­men haben. Ein gro­ßes DANKE auch noch ein­mal an die­ser Stelle. 

pop up for love 01

The Future Is Now

Das Kon­zept der Pop-up-Aus­stel­lung ist schnell erklärt: Sie ist eine Ein­la­dung heu­te gemein­sam die guten, alten Zei­ten von über­mor­gen gestalten. 

Direkt am Ein­gang der Aus­stel­lung befin­det sich ein gerahm­ter QR-Code, über den die Besu­cher mit dem Smart­pho­ne auf eine Spo­ti­fy-Play­list gelan­gen. Dar­auf sind alle offi­zi­el­len Love­pa­ra­de-Hym­nen, wie auch eini­ge wei­te­re Tracks, die für die Para­den­jah­re vor der ers­ten Hym­ne (1997) prä­gend waren.

Im vor­de­ren Bereich der Gale­rie kön­nen Besu­cher sich in Fotos der Love­pa­ra­de ver­lie­ren und dem Spi­rit von damals nach­spü­ren. Auf etwa 800 Bil­dern ist ein jun­ges, bun­tes und fried­li­ches Tech­no-Move­ment zu sehen. Men­schen aus allen Natio­nen der Welt, die gemein­sam Peace, Love, Unity & Respect fei­ern. Über Info­kar­ten, die an elas­ti­schen Neon­bän­dern von der Decke hän­gen, haben Inter­es­sier­te die Mög­lich­keit noch tie­fer in die Mate­rie einzutauchen.

Raver Fashion

Nicht nur auf Fotos, son­dern auch in real, kann ein ori­gi­nal Love­pa­ra­de-Out­fit in der Pop-up-Aus­stel­lung bestaunt wer­den. Es besteht aus einer neon­grü­nen Flo­ka­ti-Plüsch­ja­cke (ca. 1996), einem kha­ki-far­be­nen Mini-Rock im Mili­ta­ry-Look (ca. 1995) und einem roten Spa­ghet­ti­trä­ger-Top aus der „Access Peace“ Mer­chan­di­se-Kol­lek­ti­on der Love­pa­ra­de 2002.

raver fashion 1995-2002

Nach dem Blick in die Ver­gan­gen­heit, folgt der Über­gang ins Heu­te: Rave The Pla­net und die Fund­rai­sing-Kam­pa­gne „Fund­ra­ving“. Neon­pla­ka­te bede­cken die Wän­de, vom Boden bis zur Decke. Schwarz­licht­lam­pen brin­gen sie zum glü­hen. Dar­auf ein schlich­ter wei­ßer Rah­men mit Bil­dern des 50 Meter lan­gen Para­de­mo­dells, das Herz­stück der Spen­den­kamp­ga­gne, mit der die Start­fi­nan­zie­rung für eine neue Rave The Pla­net Para­de gelin­gen soll. Die Fotos zei­gen – in der Tota­len, wie auch in Nah­auf­nah­men – wie viel Lie­be und Krea­ti­vi­tät in dem Pro­jekt steckt. Indi­vi­du­ell bemal­te Mini-Raver-Figür­chen und gan­ze Sze­nen war­ten dar­auf ent­deckt zu werden.

fundraving pop up for love

Let's Bring It Back!

Direkt neben den Fotos vom Fund­ra­ving-Modell, geschützt in einer Glas­vi­tri­ne, ist eine von meh­re­ren Hun­dert Modell­plat­ten samt Mini-Para­dent­ruck aus­ge­stellt. Jede Figur auf dem gro­ßen Modell steht sym­bo­lisch für jeweils 5,00 €, die bereits für das Pro­jekt gespen­det wur­den. Eine Anlei­tung wie man selbst als „Fund­ra­ver“ unter­stüt­zen kann, fin­det sich auf einer Info­kar­te an der Vitrine.

Besu­cher der Aus­stel­lung haben außer­dem die Mög­lich­keit direkt an der Kas­se des S.Y.L.D. Store eine Spen­de zur Unter­stüt­zung für Rave The Pla­net zu machen.

Die Aus­stel­lung wird vor­aus­sicht­lich bis März 2021 im S.Y.L.D. STORE Ber­lin zu sehen sein. Die Öff­nungs­zei­ten sind Mon­tag bis Sams­tag von 12:00 bis 20:00 Uhr.

Kura­tiert und prä­sen­tiert in Zusam­men­ar­beit mit nine­ties ber­lin, stellt die­se Aus­stel­lung auch einen Teil unse­rer eigent­li­chen Aus­stel­lung „We Did It With Love“ dar, die wir lei­der vor­zei­tig in der Mall of Ber­lin abbau­en mussten.

Mit Freunden teilen

RAVE THE NEWSLETTER

Du hast Bock auf unsere News? Dann melde dich für unseren Newsletter an.

Verpasse ab sofort keine News mehr von Rave The Planet und unseren Projekten. Mit unserem Newsletter bist du immer up to date. Ungefiltert, unkomprimiert, unkompliziert - direkt von der Quelle, unserem Headquater in Berlin. Frischer geht's nicht!

Mit der Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Akzeptieren